News

Die SCHULTZ Gruppe ist ein Unternehmen, in dem ständig Dinge geschehen, die Beachtung finden sollten. Dieser Newsbereich präsentiert Ihnen daher Wissenswertes und Informatives aus dem Facility Management und seinen Teilbereichen des Gebäudemanagements. Auch Ereignisse aus dem gesellschaftlichen Umfeld oder dem sozialen Engagement der SCHULTZ Gruppe finden hier ihren Platz. Lesen Sie hier, was uns bewegt.

  • 13.02.2019
    • Zertifikate

Unsere Zertifikate und Prüfsiegel wurden erneuert. Sie bescheinigen, dass wir Umweltschutz, Qualität, Arbeitssicherheit, Prozessverbesserungen, Ausbildung und Tarife ernst nehmen.

Bewährte Qualitätsstandards

Die SCHULTZ Gruppe legt Wert auf Qualität, Sicherheit, Umweltschutz und kontinuierliche Prozessverbesserungen. Das lassen wir uns auch gern offiziell bescheinigen. Deshalb wurden unsere Qualitätsmanagementsysteme zum Jahreswechsel aktualisiert und vom TÜV erneut überprüft.

Wir haben wirkungsvolle Qualitätsmanagementsysteme

Für die SCHULTZ TGM GmbH und die SCHULTZ IGM GmbH wurde das SCC-Zertifikat erneuert. Es zeichnet unser Qualitätsmanagementsystem für die Bereiche (Arbeits-) Sicherheit, Gesundheit und Umwelt (SGU) aus. Dies ist ein kombiniertes Arbeits- und Umweltschutzmanagementsystem.

Ebenso erfüllen die SCHULTZ TGM GmbH und die SCHULTZ IGM GmbH die Norm ISO 9001:2015. Diese Norm verlangt Systemverbesserungen und bestimmte Mindestanforderungen für die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen. Das Zertifikat bescheinigt auch, dass wir den Anforderungen der Gesetze, Behörden und unserer Kunden in vollem Umfang nachkommen. 

Unsere Umwelt ist uns wichtig!

Unserer SCHULTZ IGM GmbH wurde auch erneut bescheinigt, dass bei ihren Dienstleistungen in der Gebäudereinigung die Kriterien der internationalen Umweltmanagementnorm ISO 14001:2015 berücksichtigt werden. Die entsprechende Zertifizierung beinhaltet unter anderem Normen zu Ökobilanzen und Umweltkennzahlen. Der Schwerpunkt wird auf einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess gelegt. Es werden dabei Umweltziele festgelegt und ein entsprechendes Managementsystem aufgebaut, das hilft, diese Ziele zu erreichen.

„Den Umweltschutz zu fördern und die Umweltbelastung gering zu halten, ist Teil unserer Unternehmensphilosophie“, bestätigt Axel Schultz. Das spiegelt sich bei der Erstellung eines modernen Energiekonzeptes ebenso wider, wie zum Beispiel im Gewässerschutz einer Aussenanlage oder Fassadenreinigung. „Wir freuen uns, dass wir die Umweltaspekte speziell in unserer SCHULTZ IGM GmbH mit der Erneuerung des Zertifikats ISO 14001:2015 weiterhin hervorheben können,“ so der Geschäftsführer der SCHULTZ Gruppe.
 
Wir unterwerfen uns der freiwilligen Selbstkontrolle

Unsere SCHULTZ IGM GmbH ist als Fachunternehmen im Reinigungssektor aktuell wiederholt von der Prüf- und Beratungsstelle für das Gebäudereiniger Handwerk e.V. (PBST) zertifiziert worden. Damit wurde offiziell unter anderem bestätigt, dass wir die rahmen- und lohntariflichen Regelungen für das Gebäudereiniger-Handwerk in allen Punkten erfüllen und das geltende Tarifrecht achten. Zudem wird damit bestätigt, dass unsere Beschäftigungsverhältnisse den Vorschriften der Freien und Hansestadt Hamburg entsprechen und wir somit für Arbeiten in öffentlichen Objekten zugelassen sind.

Diese Tariftreue gilt auch für die übrigen Beschäftigten der anderen Gesellschaften. Die SCHULTZ Gruppe beschäftigt zudem intern eine eigene Qualitätsbeauftragte, die sich sämtlichen Qualitätsprozessen widmet und alle Vorgaben regelmäßig überprüft. Weitere Informationen zu unseren Qualitätsansprüchen finden Sie unter: https://www.schultz-gruppe.de/qualitaet. Dort stehen unsere Zertifikate zum Download bereit.

  • 29.01.2019
    • Messe
    • Ausbildung

Axel Schmidt und Thorsten Brunke informierten bei den Dual Days der Hochschule 21 in Buxtehude über die dualen Studiengänge der SCHULTZ-Gruppe

Dual Days – SCHULTZ-Gruppe wirbt für ein duales Studium

„Unser Stand konnte mehr Besucher anziehen als Airbus“, berichtet Axel Schultz erfreut über die Dual Days der privaten Hochschule 21 in Buxtehude. An den beiden Informationstagen wurden Fragen zum dualen Studium beantwortet, wofür die SCHULTZ-Gruppe mit eigenem Info-Stand und eigenem dualen Studenten vor Ort mit dabei war. „Benjamin Duros arbeitet seit Mai 2018 bei uns und studiert berufsbegleitend,“ erzählt Axel Schultz und ergänzt, „der junge Kollege kann den Studierenden aus erster Hand ganz authentisch darstellen, wie sich der Alltag bei uns im Betrieb mit einem Studium vereinbaren lässt.“ 

Praxiseinblicke informierten über duale Studiengänge
Die Veranstaltung richtete sich vor allem an Interessierte der Studiengänge Bauwesen und Technik. Parallel zu den Gesprächen mit Praxisanbietern wie der SCHULTZ-Gruppe gab es Projektvorstellungen, Rundgänge und Vorführungen im Labor für Baustoffe und Geotechnik. Insgesamt erkundigten sich rund 270 Besucher über die Möglichkeiten eines dualen Studiengangs.

Die SCHULTZ-Gruppe bietet Stellen für zwei duale Studenten
Dass die Duals Days ein Erfolg für die SCHULTZ-Gruppe waren, wird laut Axel Schultz dadurch unterstrichen, dass an beiden Tagen bereits konkret über Bewerbungen gesprochen worden sei. Die SCHULTZ TGM GmbH bietet zum Wintersemester 2019/20 eine Stelle für ein duales Studium im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen Bau und Immobilien an. Welches zukünftige Tätigkeitsfeld die Studenten bei der SCHULTZ TGM GmbH erwartet und welche Voraussetzungen sie mitbringen sollten, steht in unseren Stellenangeboten unter https://www.schultz-gruppe.de/stellenangebote.

Unsere Münz-24 Haus und Energietechnik GmbH wiederum wird einen dualen Studenten (m/w/d) im Bereich Gebäudetechnik und -automation ausbilden. Detaillierte Informationen zu diesem Ausbildungsangebot finden Sie auch unter https://www.muenz-24.de/stellenangebote/.

  • 10.12.2018
    • soziales Engagement

Axel Schultz überreichte Elke Sonntag und Rolf Tretow, der Geschäftsleitung der Hamburger Elbe-Werkstätten, den symbolischen Spendenscheck

Die SCHULTZ-Gruppe spendet hilfreiche Lesestifte an die Elbe-Werkstätten

Menschen mit geistiger Behinderung können oftmals nicht lesen und schreiben. Dennoch wollen sie sich aktiv ins Arbeitsleben einbringen und produktive Ergebnisse erzielen. Um diesen Betroffenen den beruflichen Alltag zu erleichtern, spendete die SCHULTZ-Gruppe im Rahmen ihrer diesjährigen Weihnachtsaktion den Hamburger Elbe-Werkstätten audioaktive Tellimero-Lesestifte.

Die Elbe-Werkstätten helfen damit erwerbseingeschränkten Menschen an 50 Standorten im Hamburger Raum bei der beruflichen Integration. Die Tellimero-Lesestifte erleichtern leseunkundigen oder sehbehinderten Beschäftigten das Lesen von Arbeitsanleitungen. Der Stift muss lediglich auf einen speziellen Sticker gehalten werden, der auf der Arbeitsanleitung klebt. Und schon wird der zuvor eingespeicherte Text laut vorgelesen – eine ganz erstaunliche Hilfe für die Mitarbeiter!

Die SCHULTZ-Gruppe unterstützt benachteiligte Menschen

„Unter dem Aspekt der unternehmerischen Verantwortung liegt uns seit jeher viel daran, insbesondere junge Leute und Mitarbeiter aus einem sozial benachteiligten Umfeld auf dem Weg ins Arbeitsleben zu unterstützen. Unser Ziel ist es, dass diese Menschen berufliche Chancen nutzen können“, betont Axel Schultz und ergänzt, „Vor diesem Hintergrund ist es für uns selbstverständlich, dass wir auch Menschen mit Handicaps fördern.“ Axel Schultz freute sich, am 10. Dezember einen symbolischen Scheck an die Geschäftsleitung der Elbe-Werkstätten zu übergeben, die einen großen Bedarf für diese Stifte in ihrem Betrieben haben.

Elke Sonntag und Rolf Tretow sind dankbar für diese innovative und hilfreiche Spende: „Menschen mit Behinderung zu qualifizieren und in ihrer Autonomie zu stärken, ist eines unserer wichtigsten strategischen Ziele. Die sprechenden Lesestifte sind dafür ideal!“

  • 26.11.2018
    • Messe

Unsere MÜNZ-24 Haus- & Energietechnik GmbH präsentierte sich erfolgreich auf der beliebten Fachmesse GET Nord 2018

Überzeugender Messeauftritt auf der GET Nord 2018

„Unsere Messepräsenz auf der GET Nord war ein voller Erfolg“, resümiert Axel Schmidt, Geschäftsführer der MÜNZ-24 Haus- & Energietechnik GmbH. Unsere Experten für Haus- und Energietechnik waren dieses Jahr das erste Mal mit einem eigenen Stand auf der Hamburger Fachmesse für Gebäudetechnik vertreten.

Viele Messebesucher erkundigten sich am Stand der MÜNZ-24 über die Einsatzmöglichkeiten erneuerbarer Energien, Schwimmbadtechnik und die aktuellen Projekte der MÜNZ-24. Der Besucherstrom war enorm. Unter den rund 40.000 Besucher aus 15 Nationen, die durch die Hamburger Messehallen schlenderten, waren auch viele Branchenvertreter, Kooperationspartner und Kunden, die die MÜNZ-24 aufsuchten.

Die MÜNZ-24 bietet vielfältige berufliche Perspektiven

In der Hauptsache machte die MÜNZ-24 auf ihre vielfältigen Aus- und Weiterbildungsangebote für künftige Anlagemechaniker aufmerksam. „Die GET Nord ist für uns ein außergewöhnliches Instrument zur Mitarbeitergewinnung, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, sagt Axel Schmidt. Vier Auszubildende der MÜNZ-24 waren zusätzlich mit vor Ort. Sie erzählten Interessenten aus ihrem Arbeitsalltag und demonstrierten im Technikpark ihr handwerkliches Können.

Die MÜNZ-24 Haus- & Energietechnik GmbH ist unsere Gesellschaft für Anlagenbau, Gebäude- und Energietechnik. Ihre technischen Dienstleistungen und Fachkenntnisse kommen in den Bereichen Heiztechnik, Klima, Lüftung, Sanitärtechnik, Schwimmbadtechnik, Wartung, Notdienst und erneuerbare Energien zum Einsatz. Detaillierte Informationen zu unserer MÜNZ-24 Haus- & Energietechnik GmbH, ihren Referenzen, Leistungen und Angeboten  finden Sie unter https://www.muenz-24.de/.

  • 21.11.2018
    • Auszeichnung

Die SCHULTZ Gruppe GmbH erhielt das Hamburger Familiensiegel

Familiensiegel – die SCHULTZ Gruppe wurde als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet

Am 19.11.2018 wurde die SCHULTZ Gruppe von der „Hamburger Allianz für Familien“ mit dem „Hamburger Familiensiegel“ ausgezeichnet. Laut Senatorin Melanie Leonhard wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Wettbewerb um Fachkräfte bedeutsamer. „Wer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten oder gewinnen will, muss familiäre Belange im Blick behalten. Da sind auch mal unkonventionelle und flexible Lösungen gefragt“, so die Senatorin.

Beruf und Familie sind bei der SCHULTZ-Gruppe miteinander vereinbar

Betriebe, die das „Hamburger Familiensiegel“ bekommen, engagieren sich in besonderer Weise für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Axel Schultz, Geschäftsführer der SCHULTZ Gruppe, freut sich über diese Auszeichnung: „Als Hamburger Familienunternehmen mit einer über 100-jährigen Firmentradition wissen wir, wie wichtig es ist, die persönlichen Belange unserer Mitarbeiter in jeder Lebensphase mit zu berücksichtigen.“ Hjalmar Stemmann, Vizepräsident der Handwerkskammer Hamburg bestätigt: „Ein familienfreundliches Arbeitsklima hat Vorteile für alle Seiten, es bringt mehr Motivation und weniger Fehlzeiten.“ Und wer zufriedene Mitarbeiter hat, hat auch zufriedene Kunden, so Stemmann.

Die „Hamburger Allianz für Familien“ ist eine Initiative des Hamburger Senats, der Handelskammer Hamburg und der Handwerkskammer Hamburg. Sie wurde 2004 mit dem Ziel gegründet, gemeinsam an der familienfreundlichen Stadt zu arbeiten.

  • 4.06.2018
    • Ausbildung

Unser Personalreferent Thorsten Brunke repräsentierte die SCHULTZ-Gruppe beim Azubi Speed Dating 2018

Azubi Speed Dating – die SCHULTZ Gruppe bietet dem Nachwuchs vielfältige Perspektiven

Beim 7. Azubi Speed Dating der Handwerkskammer Hamburg war auch die SCHULTZ Gruppe im Rahmen der Nachwuchsgewinnung vertreten.

Die Veranstaltung fand am 20.04.2018 im Großen Saal der Handwerkskammer statt. 21 Betriebe boten Ausbildungsplätze in 29 Handwerksberufen an. Die SCHULTZ Gruppe präsentierte sich mit Ausbildungsplätzen zum Maler und Lackierer, Gebäudereiniger, Anlagemechaniker und Büromanager.

  • 8.03.2018
    • Ausbildung

Wir blicken mit unseren Auszubildenden in die Zukunft

Eine Ausbildung im Facility Management – das bedeutet: Abwechslung und enorme Zukunftsperspektiven. Ein attraktiver Job in Hamburg ist nach der Ausbildung so gut wie sicher. Für unseren Einsatz als Ausbildungsunternehmen sind wir von der Hamburger Handelskammer mit dem Ausbildungszertifikat 2018 ausgezeichnet worden. Wir freuen uns auf viele weitere junge Kollegen die mit Engagement und Begeisterung fürs Handwerk unser Team ergänzen.

  • 07.08.2017
    • Soziales Engagement

Axel Schultz mit Kindern und Mitarbeitern der Arche

Arche Jugend-Sommercamp 2017

„Es ist einer der angenehmen Termine im täglichen Leben eines Geschäftsführers“, betont der Gesellschafter Axel Schultz. „Was gibt es Schöneres, als Kindern eine Freude zu bereiten und in ihre leuchtenden Augen schauen zu dürfen?“ So wie jetzt schon seit vielen Jahren werben wir bei unseren Kunden regelmäßig zum Weihnachtsfest für die Aktion "Unterstützung statt Präsente". Und wenn Sie, liebe Kunden, schon bereitwillig auf Ihre Geschenke verzichten, sollen Sie natürlich auch wissen, wo unsere „Anstatt-Aktion“ hingeht.

Mit einer Weihnachtsspende in Höhe von 6.000 Euro ermöglichen wir den Kindern der Arche Jenfeld das Jugend-Sommercamp 2017. In Summe wohl gut 40 Kinder, die sich über diese Zuwendung, aber vielmehr natürlich auf die Ferien an Sonne, Strand und Meer freuen. Wir freuen uns mit ihnen und wünschen beste Erholung und ganz viel Spaß bei Sport und Spiel.

Warum gerade die Arche, fragen Sie sich?
Die Förderung junger Menschen in sozialbenachteiligten Lebenssituationen ist den Gesellschaftern der SCHULTZ Gruppe schon immer ein Anliegen gewesen. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf den Jugendlichen in der beruflichen Orientierungsphase, also den 13- bis 18-Jährigen.

Das Arche Jugendhaus Oasis bietet den Jugendlichen in Jenfeld einen schönen und sicheren Ort, um ihre nachschulische Freizeit zu gestalten, Gemeinschaft zu finden und auch eine warme Mahlzeit zu erhalten, die für die Kinder oft nicht zum selbstverständlichen Tagesablauf gehört.

Darüber hinaus unterstützt die Arche durch Hausaufgabenhilfe, Nachhilfe und Programme zur Selbst- und Berufsfindung. Viele Jugendliche, die den Jugendtreff besuchen, haben jedoch nicht die Möglichkeit, mit ihren Familien in den Urlaub zu fahren. Vor diesem Hintergrund wurde das Jugend-Sommercamp ins Leben gerufen, um tolle Ferienerlebnisse und dadurch neue Perspektiven zu schaffen.
Es würde uns freuen, wenn unser Beitrag den Jugendlichen etwas Halt und Freude gibt. Und wenn sich dann einer von ihnen für das Handwerk oder eine Berufsausbildung bei uns im Hause interessiert, kann es auch durchaus mit uns weitergehen.

Weitere Informationen zur Arche finden Sie unter www.kinderprojekt-arche.de.

  • 21.04.2016
    • Unternehmen
    • Health Care

Buchbeitrag von Axel Schultz zum Thema Organschaft im Healthcare-Bereich

Medizin 4.0: Sind Menschen doch Autos? Diese provokante Frage steht im Zentrum des von Professor Heinz Lohmann, Ines Kehrein und Dr. med. Konrad Rippmann herausgegebenen Buches „Markenmedizin für informierte Patienten: Strukturierte Behandlungsabläufe auf digitalem Workflow.“ 30 Experten aus allen Bereichen der Gesundheitswirtschaft schildern auf ca. 200 Seiten jeweils aus ihrer spezifischen Sicht die Folgen der Digitalisierung in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken, in der ambulanten Medizin und in Industrie-und Dienstleistungsunternehmen sowie Beiträge aus Forschung und Wissenschaft.

Einer dieser Expertenbeiträge stammt von Axel Schultz, Geschäftsführer der SCHULTZ Gruppe GmbH. Mit seinem Artikel „Organschaft im Healthcare-Bereich: Innovatives Lösungskonzept am Beispiel des Wilhelmsburger Krankenhauses Groß-Sand“ zeigt er beispielhaft, wie strukturierte Prozesse im Nichtmedizinischen Bereich zu mehr wirtschaftlichen Erfolg verhelfen. „Eine gewinnbringende Organgesellschaft, so wie die Groß Sand Service (GSSG) GmbH, gibt dem Krankenhausmanagement die erforderliche Freiheit, sich auf die strukturierten Behandlungsabläufe der medizinischen Prozesse konzentrieren zu können.“ erklärt Axel Schultz.

Die GSSG GmbH ist heute mit sämtlichen nicht medizinischen Dienstleistungen beauftragt. Die Aufgaben im Facility-Management sind vielseitig und beginnen im Bereich der Immobilienverwaltung, über Reinigung und gehen weiter über die Immobilieninstandhaltung, den Brandschutz bis zur Technik. Aktuell steht die Prozessoptimierung im Bereich Energieeffizienz im Fokus.

Das Buch erscheint am 21. April im medhochzwei Verlag.

  • 08.01.2016
    • Soziales Engagement

Christina Baumeister, Geschäftsführung Alida Schmidt Stiftung, bedankt sich bei Dieter Lenuweit, Geschäftsführer SCHULTZ IGM/BGM für die Modernisierungsarbeiten

Modernisierungsmaßnahmen in der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe der Alida Schmidt-Stiftung

Die Unterstützung junger Menschen in sozial benachteiligten Lebenssituationen liegt der SCHULTZ Gruppe seit jeher am Herzen. In den letzten Jahren haben wir für unsere Weihnachtsaktion „Unterstützung-statt-Präsente“ viel Zuspruch und Ermunterung erfahren. Unser Engagement setzen wir für die Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe der Alida Schmidt-Stiftung ein.

Unser aktuelles Projekt unterstützt den Bereich der stationären und ambulanten Betreuung junger Mütter mit ihren Kindern sowie Mädchen und Frauen mit psychischen Problemen.

Seit Anfang des Jahres erstrahlen Küche und der Besprechungsraum im Büro des ambulanten Team Hamburg-Nord in der Probsteier Straße der Alida Schmidt-Stiftung in neuem Glanz. Hier haben die Mitarbeiter der SCHULTZ Gruppe ganze Arbeit geleistet. Auch in Wohnungen im gleichen Gebäude waren sie aktiv und renovierten weitere vier Wohnküchen. Das ist unser Beitrag für mehr Lebensqualität für diese Menschen. Davon profitieren Mädchen und junge Frauen, die in diesem Haus ambulant in ihren eigenen Wohnungen sowie Wohngemeinschaften betreut werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://alida.de/kinder-jugend-und-eingliederungshilfe/.

Ein besonderer Dank gilt unseren Kunden, die über den Einsatz der SCHULTZ Gruppe hinaus durch großzügige Spenden im Rahmen dieser Aktion der Alida Schmidt-Stiftung ihre Unterstützung haben zukommen lassen.

  • 15.12.2015
    • Ausbildung
    • Mitarbeiter
    • Soziales Engagement

Unsere neuen Auszibildenden Mohammad Kjajja und Hussain Kajeja

„Wir schaffen das !“: die SCHULTZ Gruppe gibt zwei syrischen Flüchtlingen die Chance einer beruflichen Zukunft

Wer den mutigen Slogan der Bundeskanzlerin umsetzen will, muß Akzente setzen. Menschen aus einem fremden Land in den Betrieb zu integrieren ist für die SCHULTZ Gruppe nichts Neues. Die 650 Mitarbeiter des Hamburger Dienstleisters für Facility Management setzen sich schon heute aus über 30 Nationen zusammen. Klar, dass auch bei der Integrationsfrage die SCHULTZ Gruppe von Anfang an dabei ist. In einer gemeinsamen Initiative der Handwerkskammer Hamburg und dem Senat geben unterschiedliche Handwerksbetriebe 30 Flüchtlingen eine einmalige Chance: Einen Handwerksberuf lernen und in Deutschland bleiben.

Für Axel Schultz, Geschäftsführer der SCHULTZ Gruppe, war von Anfang an klar, diese Initiative zu unterstützen. „Das Handwerk integriert bereits seit Jahrzehnten. Wer bereit ist anzupacken, die Deutsche Sprache zu lernen und sich in unsere Gesellschaft integrieren möchte – für den haben wir selbstverständlich einen Platz in unserem Unternehmen“. Mohammad Kjajja und Hussain Kajeja sind seit November 2015 in dualer Ausbildung in der SCHULTZ Gruppe. Neben den neu zu erwerbenden Sprachkenntnissen ist es für beide anfänglich eine enorme Herausforderung, um 6 Uhr morgens bei der Arbeit zu sein, neue Umgebung, neue Menschen und in vielen Punkten ein grundsätzlich anderer Arbeitsalltag. Doch die Motivation ist hoch: Die Gedanken an die Familie und die Chance auf eine Aufenthaltserlaubnis für die gesamte Zeit der Ausbildung treibt die Beiden an. Und das erfolgreich! „Die Verständigung wird von Tag zu Tag besser.“, lobt Maciej Strzecki der zuständige Betriebsleiter. „Die beiden zeichnen sich durch Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit aus. Ein guter Start!“ ergänzt sein Kollege Marco Adomat. Die SCHULTZ Gruppe unterstützt die beiden auch im alltäglichen Leben. Ob ein Girokonto eröffnet, der Krankenkassenantrag ausgefüllt oder eine Wohnung gesucht werden muss, die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit der SCHULTZ Gruppe unterstützt die beiden tatkräftig.

  • 10.11.2015
    • MitarbeiterQualität und Zuverlässigkeit
    • Fort- und Weiterbildung

Axel Schultz und Dieter Lenuweit gratulieren Marco Adomat

Meisterlich! Marco Adomat ausgezeichnet als Fachkräfte-Nachwuchs in der SCHULTZ Gruppe

Glücklich dass der Meisterzwang für viel zu viele Handwerksberufe – so auch die Gebäudereinigung - abgeschafft worden ist, waren wir noch nie. Anstatt die höchst Qualifizierungsstufe der dualen, handwerklichen Ausbildung als Erfolgsschlager über die Grenzen Deutschlands hinaus zu tragen, wurde sie ein Opfer europäischer Vereinheitlichung. Ein zweifelhafter Kompromiss, wie wir finden. Umso erfreulicher, wenn sich junge Talente davon nicht beeindrucken lassen und dennoch Ihren Meisterbrief anstreben. Marco Adomat, Geselle aus unserem Hause mit zehn Berufsjahren Erfahrung, hat sich dieser Herausforderung gestellt. Wir freuen uns daher mit Marco Adomat und gratu-lieren recht herzlich zu seinem Meisterbrief, der ihm am 9. November in einer feierli-chen Zeremonie im Michel durch den Kammerpräsidenten überreicht. Diese Aus-zeichnung ist unangefochten ein Zeichen höchsten handwerklichen Könnens und ein deutliches Bekenntnis zu Qualität für Herrn Adomat, wie auch für uns als ausbildender Betrieb gleichermaßen. Marco Adomat folgt damit einer langgehegten Tradition in der SCHULTZ Gruppe, denn Ausbildung der Fach- und Führungskräfte ist für uns selbstverständlich und steht seit jeher ein Garant für unseren nachhaltigen, unternehmerischen Erfolg. Für unsere Kunden ist es darüber hinaus ein ganz wichtiges Signal: Qualität aus dem Hause SCHULTZ ist handwerklich und bleibt meisterhaft. Freuen Sie sich auf eine außergewöhnliche Leistung.

  • 08.05.2015
    • Soziales Engagement

Axel Schultz mit Mitarbeitern der Alida Schmidt-Stiftung

Modernisierungsmaßnahmen in der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe der Alida Schmidt-Stiftung

Einen herzlichen Dank an alle Helfer - die Küche und der Schulungsraum im Hamburger Stammhaus der Alida Schmidt-Stiftung an der Bürgerweide erstrahlen in neuem Glanz.

Ein Projekt, das der SCHULTZ Gruppe immer am Herzen lag, ist die Förderung junger Menschen, die unmittelbar vor ihrer ersten beruflichen Ausbildung stehen. Besonders diejenigen, mit denen es das Leben nicht immer gut gemeint hat, benötigen in dieser Phase ihres Lebens Unterstützung und Rückhalt. In der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe der Alida Schmidt-Stiftung werden junge Mütter mit ihren Kindern sowie Mädchen und junge Frauen mit psychischen Problemen betreut.

Hand in Hand mit der Tischlerei Hagenah haben die Handwerker der SCHULTZ Gruppe die Gemeinschaftsküche und den Lehrraum für das Schulabschlussprojekt der dort betreuten Klientinnen renoviert und neu gestaltet. Die Bewohnerinnen haben ihrer Freude darüber bei einem tollen selbstgemachten Frühstück Ausdruck verliehen.

Ein besonderer Dank gilt unseren Kunden, die über den Einsatz der SCHULTZ Gruppe hinaus durch großzügige Spenden im Rahmen unserer Weihnachtsaktion der Alida Schmidt-Stiftung ihre Unterstützung haben zukommen lassen.

  • 12. Januar 2011
    • Wissenschaft
    • Hochschule
    • Wirtschaft

Axel Schultz gratuliert Ina Stockel-Veltmann

Diplomarbeiten bei der SCHULTZ Gruppe – Wirtschaft und Wissenschaft vereint

Die SCHULTZ Gruppe ist im Zuge eines soliden Wachstums mehr denn je an hervorragend ausgebildeten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, im handwerklichen wie im kaufmännischen Bereich, interessiert.

Studierenden unterschiedlicher Hochschulen bieten wir die Möglichkeit, im Rahmen eines Praxissemesters Bachelor- oder Masterarbeiten anzufertigen. Aber auch eine Master-on-the-Job-(HSBA-)Ausbildung ist bei uns im Hause möglich. Entsprechende Bewerbung und Eignung vorausgesetzt, werden die Studierenden während ihres Aufenthaltes an unterschiedlichen Positionen im Unternehmen eingesetzt, um umfangreiche praxisnahe Erfahrung sammeln zu können. Bei der Anfertigung von Bachelor- oder Masterarbeiten wird der Führungsnachwuchs direkt von Axel Schultz (Geschäftsführender Gesellschafter) betreut. „Das ist bei uns geübte Routine. Die Anfertigung einer akademischen Individualleistung ist immer eine gute Möglichkeit, die Leistungsfähigkeit eines Absolventen kennenzulernen – nicht selten ist dies auch der Einstieg zu einem interessanten Berufsstart bei uns“, resümiert Axel Schultz.

Gemeinschaftlich mit uns legen die Studierenden ein Thema für ihre Arbeit fest und werden, dem Untersuchungsgegenstand entsprechend, im Unternehmen eingesetzt und thematisch unterstützt.

Die Betreuung durch Axel Schultz, der neben dem Lehrstuhl als Zweitbeurteilender mitwirkt, sowie der Einblick in verschiedene Bereiche unseres traditionsreichen hanseatischen Unternehmens ermöglichen den Studierenden die praxisorientierte Erstellung einer akademischen Arbeit. „Wichtig ist uns die realitätsbezogene Verknüpfung von Lehre und Praxis. Das Erlernte muss daher am Ende auch in der Praxis funktionieren“, ergänzt Schultz. Dies ist ein weiterer Baustein nachhaltiger Personalentwicklung in der SCHULTZ Gruppe und bietet hochkarätigem Nachwuchs ausgezeichnete berufliche Perspektiven.